Häufig gestellte Fragen bei Microneedling

Wie genau funktioniert Microneedling als Anti-Aging Methode? 

  • Mikro-Einstiche erhöhen die Neubildung von Elastin, Hyaluronsäure und dem für die Hautfestigkeit so wichtigen Kollagen.
  • Erhöht die Aufnahmefähigkeit der Haut für Anti-Aging-Wirkstoffe, die tief in das Gewebe der Haut eingeschleust werden um 90 %.

Wann werden Erfolge sichtbar?

Eine sichtbare Wirkung wird nach einigen Tagen bis Wochen entstehen. 

Auf optimale Ergebinsse können Sie sich nach 8 bis 12 Monaten ab der ersten Behandlung freuen.

Beim Needling handelt es sich nicht um einen kurzfristigen Lifting-Effekt. Es werden vielmehr natürliche Hautstraffungsprozesse mit Langzeitwirkung ausgelöst.

Wie oft soll die Behandlung wiederholt werden?

Um ein optimales Anti-Age-Ergebnis beim Micro-Needling zu erreichen, empfiehlt es sich (je nach Hautbild) ca. 4 - 6 Behandlungen mit einem Abstand von ca. 4 Wochen durchzuführen. Das erwünschte und langfristige Resultat wird nach einer Microneedling-Kur erreicht.

Es ist empfehlenswert im Anschluss 1 - 2 Auffrischungs-Behandlungen im Jahr einzuplanen, um das gewonnene Ergebnis zu erhalten bzw. noch zu verbessern.

Ist die Microneedling-Behandlung schmerzhaft?

NEIN. Die Haut wird davor betäubt, somit so gut wie schmerzfrei. Kunden sagen es fühle sich an wie ein Peeling.

Wie sieht die Haut nach der

Microneedling-Behandlung aus?

Nach der Behandlung ist die Haut vorübergehend leicht gerötet. Diese Rötungen lassen schnell nach und sind in den meisten Fällen innerhalb von 1-2 Stunden spätestens aber am nächsten Tag abgeklungen. So entstehen kaum Ausfallzeiten und Sie können schnell Ihren gewohnten Aktivitäten nachgehen.

Wann darf eine Microneedling-Behandlung nicht durchgeführt werden? 

Micro-Needling kann in folgenden Fällen nicht durchgeführt werden:

  • Tumorerkrankungen
  • Hautkrebs oder der Verdacht darauf
  • Chemo- oder Strahlentherapie
  • Schwangerschaft, Stillzeit
  • akute Infekte oder Entzündungen
  • Neigung zu Keloiden
  • Köbner-Phänomen
  • verminderte Blutgerinnung
  • Einnahme von Kortison
  • Einnahme von licht-sensibilisierender Medikamente
  • Tatoos
  • Offene Hautstellen
  • Frische Operationsnarben

Vorteile einer Microneedling-Behandlung auf einen Blick

  • Unkompliziert – Es ist keine Narkose, nicht mal eine Lokalanästhesie erforderlich. Nur lokale Betäubung (Emla)
  • Schnell – Sie können gleich nach dem Eingriff nach Hause, die Behandlungsdauer ist kurz.
  • Risikoarm – Im Vergleich zu herkömmlichen Anti-Aging-Eingriffen sind die Nebenwirkungen sehr gering bis kaum vorhanden.
  • Günstig – Sie zahlen viel weniger, als bei gewöhnlichen Straffungsmethoden.
  • Ungekünstelt – Ihr Aussehen und Ihre Mimik werden nicht verändert. Sie behalten Ihre natürliche Schönheit.
  • Natürlich – der Effekt entsteht durch die Regeneration Ihrer Haut. Sie produzieren mehr Collagen.
  • Hygienisch – sterile einmalverwendbare Aufsätze minimieren das Infektionsrisiko.
  • Langanhaltend - Der Stoffwechsel Ihrer Haut ist für mehrere Monate angekurbelt